Radfahrer auf der alten B9, RheinRadeln 2018 (Katrin Bartmann)

Sie lieben es, mit dem Fahrrad die Natur und neue Ortschaften zu erkunden? Osthofen ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Fahrradtouren. Direkt zugänglich finden Sie hier drei Fahrradwege. Sollte Ihr Fahrrad unterwegs Luft brauchen oder der Akku muss geladen werden, so finden Sie am Osthofener Bahnhof unsere Radservice-Station.

Rheinterrassenroute

Logo Rheinterrassenroute

Nahe der Bruchkante zwischen rheinhessischem Hügelland und der Rheinebene verläuft die ca. 50 Kilometer lange Rheinterrassenroute, auf der Sie von Mainz bis Worms die Sehenswürdigkeiten Rheinhessens entdecken können. Machen Sie in Osthofen einen Abstecher zu dem Weinbergsturm „Leckzapfen“ und genießen Sie die Aussicht über Osthofen. Oder in Worms-Herrnsheim lohnt sich zu jeder Jahreszeit ein Besuch des Herrnsheimer Schlossparks.

Die Rheinterrassenroute ist für Familien mit Kindern bis auf wenige Ortsdurchfahrten geeignet.

Detaillierte Informationen und Kartenmaterial zur Rheinterrassenroute erhalten Sie unter Rheinhessen.de oder kontaktieren Sie uns in der Infothek Osthofen.

Tour de Worms

Vom Rhein zum Wein. Eine genussvolle Runde mit leichten Anstiegen, herrlichen Ausblicken, gastlichen Örtchen und einem Ausklang im geschichtsträchtigen Worms.

Radroute "Tour de Worms"
Einmal im Quadrat die Rhein- und Nibelungenstadt Worms mit dem lauschigen Zellertal und der unteren Rheinterrasse verbinden. Die Tour startet an der Rheinpromenade in Worms. Von hier geht es quer durch die Stadt auf entspannter Talstrecke hinaus ins Zellertal bis sich die Hiwwel-Route in den Wonnegau nach Flörsheim-Dalsheim aufschwingt. Genussvoll führt der Mühlen-Radweg in die Weinorte Westhofen und Osthofen in die Rheinebene und über die Rheinterrassenroute zurück in die Domstadt. Insgesamt hat die Tour eine Länge von 44 km.

Schwierigkeitsgrad
2 von 5

Wegführung
Ob direkt zu Beginn der Radrunde oder am Ende als krönender Abschluss, Worms hat viel zu bieten: die Nibelungenbrücke und -museum, das Hagendenkmal, den Wormser Dom und mehr. Durch die sehenswerte Innenstadt führt die Hiwwel-Route entlang der Pfrimm ins nahe gelegene Monsheim mit seinem Renaissanceschloss und der Schlossmühle. Dann geht es gen Norden durch den Wonnegau, hier wird es wieder hügelig. Sehenswert ist die „Fleckenmauer“ in Flörsheim-Dalsheim, eine mittelalterliche Ortsbefestigung. Entspannend sind dann die Abfahrten Richtung Westhofen. Hier entspringt der Seebach, der dem folgenden Mühlen-Radweg die Richtung vorgibt. Vorbei am markanten Weinbergsturm "Leckzapfen" in Osthofen nimmt die Route wieder Kurs auf Worms und führt, am sehenswerten Herrnsheimer Schloss vorbei, zurück in die Nibelungenstadt.

Die Route führt auf vier verschiedenen Radwegen, an Übergängen auf Markierungswechsel achten.

Mehr Informationen und Online-Kartenmaterial erhlaten Sie auch bei Outdooractive!

Mühlenradweg

Logo Mühlenradweg

Auf einer Gesamtlänge von knapp 42 Kilometern gelangt man von Framersheim nach Gimbsheim. Auf der Strecke können Sie sich auf die Spuren der Wassermühlen begeben. Nehmen Sie sich z.B. in Westhofen etwas Zeit und entdecken Sie die verwinkelten Gassen und die Seebachquelle – mit 90 Liter pro Sekunde die wasserreichste Quelle der Region. Aber auch in Osthofen können Sie sich über sechs Mühlen informieren: Lorchsmühle, Furtmühle, Steinmühle, Holzmühle, Altmühle und Neumühle.

Der Mühlenradweg ist aufgrund der starken Steigungen zwischen Framersheim und Eppelsheim für Kinder weniger geeignet, auch für Räder mit Anhängern gibt es einige Hindernisse.

Detaillierte Informationen und Kartenmaterial zum Mühlenradweg erhalten Sie online unter Rheinhessen.de oder kontaktieren Sie uns in der Infothek Osthofen.

Radweg – rund um Osthofen

Lernen Sie Osthofen von jeder Seite kennen, dieser Radweg führt Sie einmal rund um Osthofen - schöne Ausblicke sind garantiert.
Detaillierte Informationen und Kartenmaterial zum „Radweg rund um Osthofen“ erhalten Sie in der Infothek Osthofen.