Osthofener und Mirebeauer gemeinsam auf der Weinmeile 2016.

Städtepartnerschaft
Internationaler Freundeskreis der Stadt Osthofen

Der Internationale Freundeskreis der Stadt Osthofen, kurz IFSO genannt, wurde 1981 als ein Gremium der Stadt Osthofen gegründet. Die Aufgabe des IFSO besteht in dem Bestreben den Kontakt und den Austausch zum Partnercanton Mirebeau in Frankreich aufrechtzuerhalten und zu intensivieren. Ein Canton ist im weitesten Sinne vergleichbar mit einer Verbandsgemeinde und wurde deshalb ausgewählt, da keine Einzelgemeinde gefunden wurde, die damals von der Einwohnerzahl zu Osthofen passte.

Die Partnerschaft zu Mirebeau besteht offiziell seit 1966, wobei die ersten Kontakte schon 1962 aufgenommen wurden. Mirebeau liegt in der Region Burgund, ca. 25 Kilometer östlich von Dijon und ist 450 Kilometer von Osthofen entfernt. Der Canton umfasste ursprünglich 21 Gemeinden, diese haben sich aber aufgrund einer Gebietsreform im Jahr 2017 auf 31 Gemeinden erhöht.

Zu Beginn der Partnerschaft wurden die gegenseitigen Besuche von einer Vielzahl von Osthofenern und Mirebeauer wahrgenommen und Reisegruppen von mehr als 100 Personen waren keine Seltenheit. Auch wenn die Intensivität des Austausches etwas abgenommen hat, so sind doch in den letzten Jahren zahlreiche private Freundschaften entstanden, die zu vielen Besuchen auch außerhalb von offiziellen Terminen führten. Sogar drei deutsch-französische Hochzeiten wurden aufgrund des Kennen- und Liebenlernen im Rahmen der Städtepartnerschaft gefeiert.
Auch viele Vereine nutzen die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten aus dem anderen Land zu treffen und beim freundschaftlichen Wettkampf z.B. Fußball oder Handball besser kennen zu lernen.

Lange Jahre waren die französischen Freunde Gäste des Osthofener Winzerfestes und die Majoretts ein fester Bestandteil des Umzuges.

Dass man nicht nur mit dem Auto, Motorrad, Bus oder Bahn zur Partnerstadt reisen kann, zeigte sich 1976, als der damalige Bürgermeister von Mirebeau, Dr. Vignier, und ein Begleiter hoch zu Ross nach Osthofen einritten. Zwei Jahre später meisterte diese Strecke eine Gruppe von Franzosen mit dem Fahrrad. Diesem Ereignis wollten einige Osthofener nicht nachstehen und radelten 2006, aus Anlass des 40. Jubiläums nach Mirebeau. Diese tolle aber auch anstrengende Tour d’amitié wiederholten die Velolisten zum 50. Jubiläum bereits zum vierten Mal.

Karte mit Entfernung Osthofen – Mirebeau sur bêze

Im Vorfeld des 50. Jubiläums erntete man mit Unterstützung der Familie Ahl vom Weingut Margaretenhof gemeinsam mit den französischen Freunden einen Jubiläumswein. Die Besonderheit zu diesem tollen Ereignis war, dass zum ersten Mal ein Schüleraustausch zwischen der IGS Osthofen und dem Collège Arthur Rimbaud in Mirebeau stattfand. Ein Gegenbesuch der Osthofener Schüler fand bei den Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum in Mirebeau statt. Eine Fortführung des Schüleraustauschs ist angestrebt und kann auch aufgrund einer großzügigen Spende der Familie Hagemann für diesen Anlass hoffentlich ein fester Bestandteil der Städtepartnerschaft werden.

Auf der Osthofener Weinmeile haben sich die Freunde aus Mirebeau mit einem Stand etabliert und bieten typische regionale Spezialitäten an. Ein Klassiker ist hier Kir oder Kir Royal, schwarzer Johannisbeerlikör mit Wein oder Sekt gemischt. Eine Aufwertung erfuhr das Getränk bei der Weinmeile in 2017, als aus dem Kir der MirOst wurde - französischer schwarzer Johannisbeerlikör mit Osthofener Wein oder Sekt.

Von Osthofener Seite fährt man gerne zum Comice Agricole, einer landwirtschaftlichen Ausstellung und bietet hier ebenso regionale Leckereien und Osthofener Wein zum Probieren an.